Israel - mit Zelt und Rucksack durchs Heilige Land

Israel als Urlaubsland? Waren da nicht die Kämpfe im Gazastreifen, Anschläge in Tel Aviv und Unruhen auf dem Tempelberg? Diese oder ähnliche Gedanken mag man haben, wenn man an das Land im Nahen Osten denkt. Und dort soll man Urlaub machen können?

Ja, sehr gut sogar, ist die Antwort von  Referent Maik Fischer auf diese Frage. In seinem Reisevortrag am 24. November um 19.30 Uhr im Cafe Ried`l / Cabana-Bar gewährt er Einblicke in ein faszinierendes, kulturhistorisch hochinteressantes Land, das Ursprung dreier Weltreligionen ist. Allein die Jerusalemer Altstadt mit Grabeskirche, Klagemauer und Tempelberg mit Felsendom und AlAqsa Moschee atmet jahrtausendealte Geschichte und ist Anziehungspunkt für Gläubigen und Touristen aus der ganzen Welt. Doch Israel ist mehr als nur Jerusalem. Auf seiner Tour durch den Süden des Landes besuchte der Autor das moderne Tel Aviv und das direkt daneben liegende orientalisch geprägte Jaffa, besichtigte den ältesten Mauerbogen der Welt im Ashkelon Nationalpark und streifte durch die Wohnhöhlen der antike Stadt Bet Guvrin. In der Negev zeltete er bei holländischen Bauern, die in der staubtrockenen Wüste Wein anbauen, und erkundete den durch Erosion entstandenen riesenhaften Krater bei Mizpe Ramon. Elat, die Sonnenstadt und Urlaubsmetropole am Roten Meer, faszinierte ihn mit einer sagenhaften Unterwasserwelt. Und natürlich wäre eine Reise durch Israel nicht vollständig, würde man sich nicht dem einmalige Gefühl eines Bades im Toten Meer ergeben.

Auf seiner Reise traf Fischer überaus nette und hilfsbereite Menschen aus den unterschiedlichsten Ecken der Welt, die in Israel leben und arbeiten. Ob Südafrikaner, Araber, Amerikaner oder Europäer, allen war der Wunsch nach Frieden das Wichtigste. Es wäre zu wünschen, dass sich diese Hoffnung zeitnah und dauerhaft erfüllt.

Quelle: Maik Fischer

Neues Bild

Jahresbilanz der "Alten Münze" [mehr]

Eintrag vom: 12.01.2018

Besucherrekord in der Stadtinformation Schleiz

Schöffen gesucht [mehr]

Eintrag vom: 08.01.2018

Für die Amtszeit 2019 bis 2023 werden Schöffen gesucht

Am 24. Juni 2018 [mehr]

Eintrag vom: 03.01.2018

Online-Anmeldung für das Schleizer Dreieck Jedermann seit 1. Januar

Einwohnerversammlungen [mehr]

Eintrag vom: 02.01.2018

Bekanntmachung Einwohnerversammlungen in Dröswein und Lössau

Licht von Bethlehem [mehr]

Eintrag vom: 21.12.2017

Am Freitag, 22. Dezember um 17 Uhr wird das Licht im Schleizer Rathaus angeboten

Neue Busverbindung nach Dröswein [mehr]

Eintrag vom: 20.12.2017

An diesen Tagen fährt der Bus über Dröswein

    Lesecafè - Die Vertreibung der Deutschen in Ungarn (Farblichtbildervortrag)

    Schleiz, Cafè Ried'l
    18.01.2018 17:00

    mit C. Irmscher und G. Rhein

    Herren-Turnier der 23. Hallenfußballtage

    Schleiz, Sporthalle Böttgerstraße
    20.01.2018 14:00

    59. Handwerkerfaschingsveranstaltung

    Kulturhaus Oettersdorf
    20.01.2018 19:30

    C-Junioren-Turnier der 23. Hallenfußballtage

    Schleiz, Sporthalle Böttgerstraße
    21.01.2018 09:00

    Freizeitliga-Turnier der 23. Hallenfußballtage

    Schleiz, Sporthalle Böttgerstraße
    21.01.2018 14:00

    Kabarett Fettnäppchen

    Möschlitz, Gasthaus Roseneck
    21.01.2018 19:00

    Eva-Maria Fastenau & Michael Seeboth präsentieren "Von Männern und anderen falschen Fuffzigern"

    Treffen der Kreativgruppe

    Schleiz, Beratungsstelle "SILKA"
    22.01.2018 13:30

    Handschuhe und Schals für die kalte Winterzeit

    Anfahrt

    Besucheradresse & Postanschrift Rathaus Schleiz


    Öffnungszeiten
    Montag
    8:30 bis 12:00 
    Dienstag
    8:30 bis 12:00 und 13:00 bis 18:00
    Mittwoch
    geschlossen
    Donnerstag
    8:30 bis 12:00 und 13:00 bis 15:30
    Freitag
    8:30 bis 12:00
     
     
    facebook

    Bahnhofstraße 1
    07907 Schleiz
    Telefon: 03663-4804-0
    Fax: 03663-423220
    E-Mail: info@schleiz.de