HEINRICHSRUH

Geografie

  • geografische Höhenlage: 530 m ü. NHN
  • erste urkundliche Erwähnung: 1704
  • Einwohnerzahl (Stand: ):
  • Fläche: 16,96 km²

Eingemeindung nach Schleiz:

1922 wurde Oberoschitz mit Oschitz nach Schleiz eingemeindet.

GESCHICHTLICHER ABRISS:

Die Siedlung Heinrichsruh wurde 1712 gegründet und lag an der alten Poststraße, auf der bereits 1589 Postreiter nach Ansbach, Bayreuth, Leipzig und Torgau verkehrten. Den Ort nannte man das „neue Dorf auf dem grauen Berge“.
Im Jahr ihrer Gründung wurde die Siedlung nach Oschitz eingepfarrt und es bildete sich der Ortsname Oberoschitz heraus, der bis 1990 beibehalten wurde. 1922 wurde Oberoschitz mit Oschitz nach Schleiz eingemeindet. Da es sich eingebürgert hatte, den kleinen Ort mit dem Park Heinrichsruh zu verbinden, beantragten die Heinrichsruher Bürger im Zuge der Namensumwidmungen nach der Wende 1990 den Namen „Heinrichsruh“ für ihren Ort, den er mit Stadtratsbeschluss von 1990 erhielt.

 

SEHENSWERTES

Pyramide Schleizer Dreieck

Anfahrt

Besucheradresse & Postanschrift Rathaus Schleiz


Öffnungszeiten
Montag
8:30 bis 12:00 und 13:00 bis 15:30
Dienstag
8:30 bis 12:00 und 13:00 bis 18:00
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
8:30 bis 12:00 und 13:00 bis 15:30
Freitag
8:30 bis 12:00
 
Einwohnermeldeamt am Montag geschlossen
facebook

Bahnhofstraße 1
07907 Schleiz
Telefon: 03663-4804-0
Fax: 03663-423220
E-Mail: info@schleiz.de