WISENTA-PERLE 2018 -2020: VIVIANNE MITTIG

 VIVIANNE MITTIG

Interview mit Wisenta-Perle Vivianne anlässlich ihrer Krönung in 2018

Warum bist Du Wisenta-Perle geworden?

Wie meine Vorgängerin Ida möchte ich Gästen und Interessenten die Stadt Schleiz und die Region näher bringen, weiterhin würde ich diese gerne repräsentieren und neue Bekanntschaften teilweise auch neue Freundschaften knüpfen.

Was erwartest Du von dem Amt als Hoheit und Repräsentantin von Schleiz?

Ich erwarte, dass ich viele anderen Hoheiten kennenlerne und meine Stadt Schleiz auf Festen, Feiern sowie auf lokalen und nicht lokalen Veranstaltungen vertreten darf. Ich würde gerne auch viel von unserer Region und Thüringen sehen.

Kennst Du bereits andere Hoheiten aus der Region? Wie waren Deine ersten Auftritte?

Mittlerweile schon, man lernt schnell neue Hoheiten kennen, alle sind super nett und integrieren neue Mitglieder schnell in die große Gruppe. Meine ersten Auftritte waren ganz schön, ich war zwar wie zur Modenacht relativ aufgeregt, aber die anderen Hoheiten unterstützen einen schon auf der Bühne und man fühlt sich nie wirklich alleine.

Welches touristische Highlight aus Schleiz willst Du bei Deinen Auftritten besonders näher bringen?

Nur ein touristisches Highlight auszuwählen wäre schwer, aber genauso wie meine Vorgängerin Ida möchte ich den Leuten die älteste Naturrennstrecke Deutschlands näher bringen, aber auch den Oberland-Radweg und die Schleizer Bergkirche.

Wie fandest Du den Moment der Krönung auf der großen Bühne zur 14. Schleizer Modenacht?

Wie vermutlich alle anderen, die auch auf die Bühne mussten, war ich sehr aufgeregt. Die Krönung als einzelnes war ein ganz besonderer Moment, da alle Augen auf mich gerichtet waren, denn jeder war bis zu diesem Moment gespannt, wer denn die neue Wisenta-Perle wird, sozusagen wurde ein großes Geheimnis gelüftet. Alles in allem war es ein toller und teilweise unvergesslicher Abend für mich.

Wo wirst Du demnächst auftreten?

Der nächste Auftritt wird beim Schleizer Wisentalauf sein und Anfang Oktober wurde ich nach Bad Schlema eingeladen.

Was sind Deine Hobbys und was machst Du beruflich?

Ich verbringe gerne Zeit mit meinen Freunden und meiner Familie ich spiele auch schon länger Gitarre und tanze gerne, egal ob im Verein oder privat. Ab Oktober bin ich Studentin.

Woher kommst Du?

Ich komme ursprünglich aus der Nähe von Stuttgart, da mein Vater gebürtiger Schleizer ist, sind wir 2005 nach Schleiz gezogen und hier geblieben, also wohne ich schon über 13 Jahre in der schönen Stadt Schleiz.

Möchtest Du noch etwas sagen?

Ich möchte mich ganz herzlich bei meiner Familie und meinen Freunden bedanken, welche mich die ganze Zeit unterstützt haben. Ein besonderer Dank gilt auch meinen Betreuern von der Stadtverwaltung Herrn Ellrich und Frau Reinhold, weiterhin möchte ich mich bei Claudia Bauer vom Frisörsalon „Haaratelier“, welche auch trotz vollem Terminplaner Zeit für mich gefunden hat und bei Evis Modehaus in Oettersdorf bedanken.

 

Herzlich Viviane

Interview mit unserer Wisenta-Perle Ida zum Abschied nach zwei Jahren Amtszeit (2016 bis 2018)

Ida, 2 Jahre als Wisenta-Perle sind vorbei. Warum bist Du Hoheit geworden?

Ich wäre eigentlich nie auf die Idee gekommen mich als Wisenta-Perle zu bewerben. Da ich schon Modeprinzessin war, kam die Stadt auf mich zu und fragte, ob das nicht was für mich wäre. Ich wollte anfangs gleich absagen, weil ich nicht dachte dass ich der Aufgabe gewachsen bin. Doch dann habe ich mit meiner Familie darüber gesprochen und bin über meinen Schatten gesprungen.

Was war Dein schönster Auftritt?

Es gab viele tolle Auftritte in meiner Amtszeit mit tollen Aktivitäten die wir gemacht haben. Ich kann mich gut an die Saale-Orla Schau 2017 erinnern. Miriam, die Saale-Orla-Prinzessin hatte ein tolles Programm für uns zusammengestellt. Auch in Bad Frankenhausen beim Fliederfest war es toll. Man trifft immer wieder neue Hoheiten und lernt neue Gegenden kennen.

Wie reagieren die Menschen in und außerhalb von Schleiz auf die Auftritte der Wisenta-Perle?

Die Leute sind immer begeistert, wenn wir irgendwo zu sehen sind. Die Menschen lesen immer auf unseren Schärpen wer wir sind und sind fasziniert von den Kleidern. Viele wissen gar nicht was unsere Aufgabe ist und fragen nach. Die häufigste Frage die ich bekommen habe war wohl „Was die Wisenta ist“.

Wie ist der Kontakt zu anderen Hoheiten? Sind auch Freundschaften entstanden, die über die Amtszeit hinausgehen werden?

Ich bin sehr froh, dass ich durch das Amt so viele tolle Mädels kenne gelernt habe. Man freut sich immer wenn man sich sieht. Ich habe auch zu Mädels Kontakt die nicht mehr im Amt sind und wir treffen uns immer mal zum Quatschen.

Wer hat Dich bei deinem Ehrenamt unterstützt? (Möglichkeit zur Danksagung)

Meine Familie und mein Freund standen immer hinter mir und haben mich auch ab und zu begleitet. Meine Mutti hat mich auch bei der Organisation unseres Hoheitentreffens tatkräftig unterstützt.

Die Stadtverwaltung Schleiz bedankt sich herzlich für das ehrenamtliche Engagement von Ida und wünscht ihr für die Zukunft alles Gute.

Ida

Lisa-Marie war von 2014 bis 2016 Wisenta-Perle.

Bild

Sandy Weidhaase übergibt nach zwei Jahren ihr Ehrenamt an Francis Möckel

Während der 8. Modenacht in Schleiz wurde Francis Möckel zur Wisenta-Perle gekürt. Die 18jährige löste damit Sandy Weidhaase ab, die das Ehrenamt zwei Jahre innehatte. Der Rahmen für die Kür der neuen Wisenta-Perle konnte kaum schöner sein. 21 Hoheiten aus Thüringen und benachbarten Regionen, sogar aus dem Spreewald, waren extra für die Zeremonie angereist. Geführt von der bisherigen Wisenta-Perle Sandy Weidhaase lernten die Hoheiten Schleiz und die Modenacht näher kennen. Erstes Ziel für das Treffen der Hoheiten war am Samstag Schloss Burgk. Hier gab es zunächst eine Besichtigung des Saale-Turms mit anschließender Führung im Schloss.

In Schleiz wurden die Hoheiten von Bürgermeister Juergen K. Klimpke empfangen. Bei Kaffee und Kuchen übergab der Bürgermeister jeder Hoheit als regionaltypisches Präsent eine Flasche Wisenta-Geist. Gemeinsam mit Sandy Weidhaase besuchten die zahlreichen Hoheiten (fast) alle Modenschauen und trafen sich abschließend zur Kür auf der Modenacht-Bühne auf dem Schleizer Neumarkt. Zunächst stellten sich alle Hoheiten und ihre Region kurz vor. Dann kam für Sandy Weidhaase ein emotionaler Moment, als sie vom Schleizer Bürgermeister abgekrönt wurde. Die Spannung unter den Gästen stieg, bis Bürgermeister Juergen K. Klimpke die Schleizerin Francis Möckel als neue Wisenta-Perle präsentierte. „Natürlich war ich aufgeregt“ meinte die frische gekürte Hoheit, „aber in Mitten der vielen Hoheiten habe ich mich dann schnell wohlgefühlt“. Das sollte sie auch, denn auf die gebürtige Schleizerin warten bereits im September der ersten Termine. Bis 2014 wird Francis Möckel als Schleizer Hoheit die Rennstadt vertreten und überregional bekannter machen.

Francis Möckel als Wisenta-Perle vor der Alten Münze auf dem Neumarkt in Schleiz

Neues Bild

Anfahrt

Besucheradresse & Postanschrift Rathaus Schleiz


Öffnungszeiten
Montag
8:30 bis 12:00 
Dienstag
8:30 bis 12:00 und 13:00 bis 18:00
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
8:30 bis 12:00 und 13:00 bis 15:30
Freitag
8:30 bis 12:00
 
 
facebook

Bahnhofstraße 1
07907 Schleiz
Telefon: 03663-4804-0
Fax: 03663-4804200
E-Mail: info@schleiz.de